Stoßwellentherapie (ESWT)

Stoßwellentherapie (ESWT) Die sogenannte extracorporale Stoßwellentherapie stellt ein mittlerweile 100 000- fach erprobtes, wissenschaftlich gut abgesichertes Verfahren mit einer Erfolgsaussicht von bis zu 80% in der Behandlung sogenannter Enthesiopathien dar.


 Diese sind zum Beispiel:


Kalkschulter
Fersensporn
Tennisellbogen
Ansatztendinose an der Hüfte

 Operation vermeidbar?!

Häufig haben bei diesen Krankheitsbildern Cortisoninjektionen, physikalische (Bestrahlungen, Ultraschall) und krankengymnastische Maßnahmen (Friktionen) nicht oder nur kurzfristig geholfen. Dann steht als letzter Schritt oft die Operation an. Hier bietet sich die Stoßwellentherapie als Ausweg an.

zurück